zur Startseite des Pasinger Christkindlmarkt
Pasinger Christkindlmarkt

Herzlichen Dank
für die Unterstützung:

Eschenhof Pasing: Gut Einkaufen in Pasing
Bezirksausschuss 21 Pasing - Obermenzing
Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (MGS)
Stadtsparkasse München: Die Bank unserer Stadt

Sonntag, 25. Februar 2018

Läuft! Fließend Wasser für den Pasinger Christkindlmarkt

"Fließendes Trink­wasser - heiß und kalt aus dem Hy­drant - ohne wenn und aber!" so lautete die For­derung des KVR zur Ge­neh­mi­gung des 35. Pasinger Christ­kindl­mark­tes.


Herzlichen Dank an Maria Osterhuber-Völkl und Helmut Lipah, sowie ...

Die Liste der Anforderungen und Auflagen für eine Veranstaltung wie den tradi­tionellen Pasinger Christkindl­markt ist lang. Es gelten u.a. die LMHV, das HACCP, die TrinkwV, das IfSG und noch einige weitere Gesetze, Richtlinien und Verord­nungen. Die meisten Auflagen werden vom Veran­stalter und der Betreiber­ge­mein­­­schaft ein­wandfrei umgesetzt und selbst­ver­ständ­lich einge­halten. Aber die Forderung des KVR, für nur 52 Stunden pro Jahr bei winterlichen Tempera­turen die Was­ser­­ver­sor­gung der Gastro­stände von der jahrelang bewährten Kanister-­Boiler-­Methode auf eine Hydrant-Schlauch-­Boiler-Methode zu wechseln, stellte den Pasinger Christkindl­markt vor eine schier unlösbare Aufgabe.

Es ist hauptsächlich dem tat­kräfti­gen Engagement und uner­müd­lichen Einsatz von Helmut Lipah und Maria Osterhuber-Völkl zu verdanken, dass nicht nur der 35. Pasinger Christkindlmarkt, sondern hoffentlich noch viele weitere Christ­kindl­märkte auf dem Vor­platz der Kirche Maria Schutz stattfinden werden.

Während der Elektro­ingenieur Lipah für das Projekt "Wasser am Markt" das komplette Jahr 2017 hindurch eine techni­sche Lösung mit elektrisch beheizbaren Trink­wasser­­schläuchen entwickel­te, ist es der Vorsitzenden vom veran­stalten­den Verein Pasinger Mariensäule, Maria Osterhuber-Völkl, zu verdanken, dass diese Lösung finanziell überhaupt realisier­bar wird.

Für die Installation mussten elektrisch beheizbare Trink­wasser­schläuche verwen­det werden, um die sichere Frisch­wasser­versorgung auch bei winter­lichen Tempera­turen zu gewähr­leisten. Damit waren Sanitär­installa­tionen, aber auch zusätz­liche Elektro­installa­tionen not­wendig.

Mit den großzügigen Förderungen durch den Bezirks­ausschuss 21 Pasing-Obermenzing, sowie der Münchner Gesell­schaft für Stadter­neuerung mbH, insbe­sondere Frau Ulrike Lierow und dem Stadtteilmana­gement Pasing - vertreten durch Frau Katrin Englert - konnte erfreu­licher­­weise die Installa­tion der Frisch­wasser­ver­sorgung am Pasinger Christ­kindlmarkt finanziert werden.

Dafür möchte sich die Betreiber­­gemeinschaft des Pasinger Christkindlmarktes ganz herzlich bedanken. Sicherlich freuen sich auch die Pasinger und Obermen­zinger Bürger, dass der traditionelle Pasinger Christkindlmarkt weiterhin als beliebter Treffpunkt zur Vorweihnachtszeit im Münchner Westen erhalten bleibt und in der Adventszeit seine weihnachtliche Stimmung verbreitet.

"Jedes Jahr ein bißerl besser ..." so lautet der Anspruch, den die Betreiberge­mein­schaft sich selbst an die nur acht Tage Christkindlmarktzeit stellt. So trafen sich die Betreiber, Organisa­toren und Veranstalter letzte Woche zur ersten Vorbe­­sprechung des diesjährigen Pasinger Christkindlmarktes. Heuer wird dieser übrigens mit dem Öffnen des ersten Türchen am Advents­kalender beginnen und wir freuen uns auf vier schöne Adventswochenenden mit Euch und Ihnen.

Bis dahin ist aber noch viel Zeit und für uns auch noch viel zu tun, denn auch für heuer steht eine große Herausforderung an. Vom Wintersturm "Zubin" wurde am 14.12.2017 unser Bühnenstand komplett zerstört. Nachdem die Besucher nicht zuletzt das vielfältige Live-Programm auf dem Pasinger Christkindlmarkt sehr schätzen, muss und wird bis zum ersten Advent 2018 der neue Bühnen­stand fertig sein. Also packen wir's an ...